Säure- Basen-haushalt    

 

 

 

 

 Der Säure- Basenhaushalt eines Menschen sollte im Gleichgewicht sein, um sich einfach besser zu fühlen."Von allen Zusammensetzungen unserer Körpersäfte wirkt sich die Säure zweifellos am schädlichsten aus." ( Hippokrates ) 

 

Saures Blut macht nicht lustig!

Fühlen Sie sich nicht richtig wohl in ihrer Haut?  Sind Sie häufig müde, gereizt und abgespannt?

Fallen Ihnen die Haare aus?

Haben Sie öfter Sodbrennen, Muskel oder Gelenkschmerzen? Oder leiden sie an Gicht?

Leiden Sie an Nierensteinen? Häufig sind erste Anzeichen von Schmerzen im Lendenbereich.

Dann kann eine Stöhrung des Säure-Basengleichgewichtes die Ursache dafür sein, verursacht durch unausgewogene Ernährung, insbesondere zu viel tieresches Eiweiß, Sauerstoffmangel und Stress.

Nicht nur Menschen leiden an Übersäuerung, sondern die gesamte Natur. Der saure Regen lässt Wald und Seen sterben. Ab einem ph- Wert von 5 (sauer) verenden Fische im See.

Säuren werden entweder direkt mit der Nahrung aufgenommen oder bei der Verarbeitung von Eiweiß und Kohlenhydraten gebildet.

In den arbeitenden Muskeln und Stoffwechseln entstehen dabei Milch - und Kohlensäure. 

Überschüssige Säuren können ausgeschieden oder neutralisiert werden. In der Ausatmung erfolgt die Ausscheidung über die Lunge. Stress und die dadurch mitbedingte flache Atmung tragen wesendlich dazu bei , dass dieser Prozess nicht mehr optimal abläuft; denn nur, wenn wir Kohlensäure (CO2) abatmen und mit der tiefen Einatmung genügend Sauerstoff aufnehmen, kann die gründliche Verbrennung unserer Nahrung stattfinden.

Wenn Säuren nicht neutralisiert und ausgeschieden werden können, werden diese in unserem Bindegewebe in Form von sauren Schlacken abgelagert. Verschlackungs- und Vergiftungsprozesse, sowie Alterung und Alterskrankheiten beginnen so allmählich. Mit zunehmendem Alter ist der Basenausgleich deshalb von äusserster Wichtigkeit.

Weitere Folgen von Übersäuerung sind Entmineralisierung von Haaren und Nägeln sowie der Knochen  zur Pufferung  überschüssiger Gewebesäuren, Karies,  zuviel Magensäure, Magen-Darm-Schleimhautreitzung, Verstopfung, Nerven,  Muskeln und Gelenkschmerzen.   

Süßes macht sauer!

Säuren entstehen durch die Verstoffwechslung von Nahrungsmitteln: So wirkt sauer, was süß ist ( Zucker, weißes Mehl) ; denn beim Abbau entstehen Ketonsäuren, Milchsäuren und andere organische Säuren.

Ernähren Sie sich basisch und Sie fühlen  sich vitaler!

Oft wirkt basisch, was sauer schmeckt: Zitronen, Citrusfrüchte, Äpfel usw.; denn Früchte und Gemüse liefern organische Basen, wie Citrat odder Maleat und basische Mineralien wie Kalium und Magnesium

Überblick über die Wirkung von Lebensmitteln:

Hiervon essen sie bitte weniger:

stark säurebildend: Fleisch, Wurst, geräucherter Fisch, Wurstwaren in Konserven ( gepökelt), Eier, stark gelber Käse, Zucker und Süsswaren, süsse Getränke wie Limonade oder Cola, Weißmehl, weise Nudeln, und Weißmehlprodukte, Kaffee, Alkohol, Nikotin.

Hiervon dürfen sie häufiger essen:

schwach säurebildend: Sahne, Quark, weißer Käse,Vollkornprodukte, Nüsse, nicht geräucherter Fisch, also frischer Fisch, Volkornreis,Volkornnudeln, Grüner Tee,

Säure-Basen -neutral: naturbelassene pflanzliche Fette und Öle, Butter 

leicht basenbildende: Trockenobst, Milch,Pilze

stark basenbildende: Gemüse,( verschiedene Kohlsorten), Salat, Kartoffeln, Obst , Kazium,Kalium, Magnesium 

Basen und Gehirnleistung

in einer Untersuchung an 42 Jungen wurde eine positive Beziehung  zwischen dem ph-Wert im Gehirn und dem Intelligenzquotienten (IQ) gefunden, das heisst, je geringer die Säurekonzentration im Gehirn war, desto höher war der Intelligenzquotient Rae et al.,1969). Naturheilkundler wissen schon lange: ein übersäuerter Mensch ist unkonzentriert, oft gereizt und depressiver als Menschen mit einem ausgeglichenen Säure- Basenhaushalt.

Lösen Sie die Schlacken in dem Sie viel klares Wasser trinken!

Essen Sie viele basenbildende Lebensmittel.

7,0 ph-Wert liegt im neutralen Bereich , Maße darüber liegend wie z.B. 7,5 ph-Wert liegen im guten Basischen Bereich. Maße unter 7 liegen im übersäuertem Körperperschädigendem Bereich. 

 

 

 

Corinne-Dahlhaus@web.de

Klicke hier, um mit der Eingabe von z.B. Text, Bildern, Videos zu beginnen.


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld